Autor: Inga Klingner

Zuschüsse für Imkereigeräte

Die Förderung unterstützt die Anschaffung bestimmter Geräte. Ziel ist, die Erzeugung und Vermarktung von Honig und Bienenzuchterzeugnissen zu verbessern. Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltung wird für die investive Förderung von Imkereigeräten eine neue Online-Antragstellung eingeführt. Durch die Umstellung auf diese neue Form der digitalen Bürgerbeteiligung vereinfachen sich generell die Handhabung von Förderanträgen und – für Sie als Imker – Ihre Arbeitsschritte in diesem Prozess.
Weiterführende Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.stmelf.bayern.de/foerderung/investitionen-zuschuesse-fuer-imkereigeraete/index.html

Bitte beachten Sie hier insbesondere das Merkblatt!

Anfragen zur Teilnahme, Antragstellung und Abrechnung
Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Porschestraße 5 a
84030 Landshut
Tel.: 0871 9522 4600
Fax: 0871 9522 4399
E-Mail: poststelle@fueak.bayern.de

Fördermittel des tgd

Die dem BGD vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten für 2023 zur Verfügung gestellten Fördermittel sind weitgehend aufgebraucht. Ab dem 01.11. können keine mit Fördermitteln bezuschussten Routineanalysen wie Rückstands- und Qualitätsanalysen in Bienenprodukten mehr angeboten werden. Der tgd bittet darum, Aufträge für die genannten Analysen auf das Jahr 2024 zu verschieben.

Von den genannten Einschränkungen unberührt bleiben diagnostische Untersuchungen im Zusammenhang mit Erkrankungen von Bienenvölkern. Diese Analysen werden auch weiterhin für die bayerische Imkerschaft ohne Kosten für die Auftraggeber durchgeführt.

Weitere Infos hier: TGD | Homepage des Tiergesundheitsdienst Bayern (tgd-bayern.de)

Vespa Velutina: Umfrage

Die asiatische Hornisse Vespa velutina breitet sich derzeit in Deutschland immer weiter aus. Noch wissen wir sehr wenig über das Verhalten der Tiere auf Bienenständen in Deutschland. Mit den nachfolgenden maximal zehn Fragen wollen wir Daten zusammentragen um die Dimension möglicher Auswirkungen auf die Bienenhaltung beschreiben zu können.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung beim Zusammentragen wichtiger Informationen zur Vespa velutina und ihrem Verhalten auf Bienenständen.
Dr. Christoph Otten
DLR Fachzentrum für Bienen und Imkerei, Mayen
Hier geht es zur Umfrage:
https://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=124376 

Jede Blüte zählt

Rückblick auf den Bayerischen Imkertag 2023

Ein ganzes Wochenende lang stand das unterfränkische Bad Königshofen im Zeichen der Biene. Unter dem Motto „Jede Blüte zählt“ fanden hier am 9. und 10. September die Vertreterversammlung des Landesverbands Bayerischer Imker e.V. und der Bayerische Imkertag statt.

Die Organisatoren Markus Gütlein und Matthias Gütlein strahlten am Sonntag mit der Sonne um die Wette: rund 1000 Besucher hatten im Laufe des Tages den Bayerischen Imkertag besucht, der Saal war meist bis auf den letzten Platz besetzt. Auch LVBI-Präsident Stefan Spiegl war sehr zufrieden: „Der Bayerische Imkertag 2023 war eine sehr gelungene Veranstaltung, die durch den Imkerkreisverband Rhön-Grabfeld super organisiert wurde. Unsere Bayerischen Imkertage des LVBI in den verschiedenen Regierungsbezirken sind immer getragen von hoch motivierten. Ich freue mich jedes Jahr auf diesen Tag!“

Hochrangige Gäste aus Politik und Verbänden hatten sich eingefunden, um am Bayerischen Imkertag des Landesverbandes Bayerischer Imker e.V. teilzunehmen. Entsprechend ausführlich fiel die Begrüßung durch Präsident Stefan Spiegl aus. Umweltminister Thorsten Glauber ließ es sich nicht nehmen, persönlich in Bad Königshofen vorbeizuschauen und die anwesenden Imkerinnen und Imker zu begrüßen.

Noch mehr Eindrücke und alle Vorträge auf dem YouTube-Kanal des LVBI:
https://www.youtube.com/@landesverbandbayerischerim511/videos

Neue Bayerische Vize-Honigkönigin

Die frisch gewählte Bayerische Vize-Honigkönigin macht die Bayerischen Honig-Hoheiten ab sofort zum Trio: Laura Mache aus Vilsbiburg unterstützt ab sofort die Bayerische Honigkönigin Victoria Seeburger aus Fürstenfeldbruck und die Bayerische Honigprinzessin Linda Jakob aus Kronach. Laura wurde auf dem Bayerischen Imkertag am 10. September 2023 in Bad Königshofen offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wir wünschen Laura viel Freude im neuen Amt, interessante Gespräche und bereichernde Begegnungen!

LVBI-Präsident Stefan Spiegl umrahmt von Honigprinzessin Linda, Vize-Honigkönigin Laura und Honigkönigin Victoria I.

Neue Förderung honoriert Bio-Imkerei

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat eine neue Fördermaßnahme für Bio-Imkereien veröffentlicht. Damit werden nun endlich die Leistungen der Bio-Imkerinnen und Bio-Imker für die Gesellschaft deutlich besser honoriert und anerkannt.

Projekt “Zukunftsfähige Imkerei”

In einem Projekt zur Erarbeitung von betriebswirtschaftlichen Entscheidungshilfen in der Imkerei suchen das IBI Betriebe, die bereit sind, an einer Umfrage teilzunehmen. Unter dem nachstehenden Link gibt es Informationen zum Projekt und die Möglichkeit, sich für die Umfrage anzumelden.

Informationen zu dem Projekt gibt es hier: https://www.lwg.bayern.de/bienen/bildung_beruf/330511/index.php

Zunächst geht es um eine Umfrage zum Bereich Honigwirtschaft, die in maximal 30 Minuten bearbeitet werden kann. Für die teilnehmenden Imkerinnen und Imker bieten wir im Anschluß eine Auswertung an, aus denen sie die Position des eigenen Betriebes im Vergleich zur Gesamtstichprobe ersehen können.

Der nachstehende Anmeldungslink führt zu einer Seite, auf der Name und Mailadresse eingetragen werden kann. Dort gibt es auch Informationen zum Projekt und zum Datenschutz: https://www.lwg.bayern.de/bienen/bildung_beruf/331128/index.php

Für Rückfragen steht Artur Kammerer (artur.kammerer@lwg.bayern.de) gern zur Verfügung.

Landesverband Bayerischer Imker e.V.

Als deutschlandweit größter Landesverband haben wir über 33 500 Mitglieder,
vorwiegend Nebenerwerbs- und Freizeitimker mit mehr als 200 000 summenden Bienenvölkern,
und somit bundes- und europaweit eine starke Stimme für die Biene.

Copyright © 2021 Landesverband Bayerischer Imker e.V.