CBPV: Info des TGD

Mitmach-Projekt verlängert: Wie wirksam sind imkerliche Maßnahmen bei CBPV-Infektionen?
In den letzten Jahren sind vermehrt klinische Ausbrüche der Chronischen Bienenparalyse in
Deutschland aufgetreten. Zur Therapie von CBPV-Infektionen werden verschiedene
imkerliche Maßnahmen diskutiert, deren Wirksamkeit jedoch bislang nicht
wissenschaftlich geprüft wurde. Bereits im letzten Jahr haben der TGD Bayern e.V., die
Fachberatung für Imkerei in Oberbayern und das Institut für Bienenkunde und Imkerei
Veitshöchheim eine Studie zur Klärung dieser Fragestellung gestartet. Bisher konnten
jedoch nicht ausreichend Fälle betrachtet werden, um daraus Therapieempfehlungen
abzuleiten. Wir setzen die Studie daher fort und möchten alle Imkernden Bayerns zur
Teilnahme aufrufen. Sollten Sie an Ihren Völkern Symptome einer CBPV-Infektion
(zitternde, haarlose Bienen) feststellen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie mit uns
Kontakt aufnehmen könnten.
Weitere Informationen sind auf Homepage des TGD Bayern e.V. verfügbar.
Kontakt:
Dr. Andreas Schierling
Bienengesundheitsdienst
Tel. 089 9091 231
Andreas.Schierling@tgd-bayern.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Landesverband Bayerischer Imker e.V.

Als deutschlandweit größter Landesverband haben wir über 32 300 Mitglieder,
vorwiegend Nebenerwerbs- und Freizeitimker mit fast 200 000 summenden Bienenvölkern,
und somit bundes- und europaweit eine starke Stimme für die Biene.

Copyright © 2021 Landesverband Bayerischer Imker e.V.