Bienenschutzverordnung

Bienenschutzverordnung

23. März 2020

regelt die Anwendung bienengefährlicher Pflanzenschutzmittel; die wichtigsten Anwendungsbestimmungen sind:
Bienengefährliche Pflanzenschutzmittel dürfen nicht an blühenden oder anderen, von Bienen beflogenen Pflanzen angewandt werden.
Sie dürfen auch nicht so angewandt werden, dass blühende Pflanzen mitgetroffen werden (Abdriften).
Innerhalb eines Umkreises von 60 Metern um einen Bienenstand dürfen bienengefährliche Pflanzenschutzmittel nur mit Zustimmung des Imkers angewandt werden.
Bienengefährliche Pflanzenschutzmittel dürfen nicht so gehandhabt, aufbewahrt oder beseitigt werden, dass Bienen mit ihnen in Berührung kommen können.