Bienenprodukte

Bienenprodukte

23. März 2020

Sammelbegriff diverser Produkte aus dem Bienenvolk, die teilweise von der Biene selbst erzeugt werden (Wachs, Gelée Royale, Bienengift), teilweise als Sammelgut in den Stock gelangen (Nektar, Honigtau, Pollen, Propolis) und von den Bienen weiter verarbeitet (veredelt) werden (z.B. Honig).
Honig, der süße Fitmacher der Natur
Hier erfahren Sie mehr über die Entstehung und Zusammensetzung des Honigs, die verschiedenen Sorten und die Qualität des Honigs sowie seinen Wert für die menschliche Ernährung: > Honig
Kerzen aus reinem Bienenwachs
Jeder kennt sie und weiß ihren angenehmen Duft, den sie beim Abbrennen verströmen, zu schätzen. Wollen Sie mehr über Bienenwachs wissen, dann klicken Sie hier: >Bienenwachs
Blütenpollen
Die Bienen sammeln ihn, um damit ihre Brut zu ernähren. Der Mensch gewinnt damit ein Nahrungsmittel mit besonders reichem Nährstoffgehalt. Beim einheimischen Imker ist Pollen leider nur selten zu bekommen. Aber hier gibt’s dafür weitere Infos zum Thema Pollen: > Blütenpollen
Propolis – schon mal gehört?
Dieses Produkt aus dem Bienenvolk kennen hierzulande nur wenige. Ganz im Gegensatz zu einigen osteuropäischen Ländern, wo Propolis in der Medizin weite Anwendung findet. Neugierig? Hier erfahren Sie mehr über Propolis: > Propolis
Gelée Royale
Hier geht’s zum “königlichen” Stoff: > Gelèe Royale
Bienengift
Stellt man einem Laien die Frage, was ihm zu den Bienen einfalle, dann denken viele nach dem Begriff “Honig” auch gleich daran, dass Bienen stechen können. Dabei ist mir der Bienenstich vom Bäcker auch viel lieber als der von meinen Bienen. Aber was es eigentlich damit auf sich hat, erfahren Sie hier: >Bienengift